selbstbunt
Hamburg
info{at}oliverross.net
Vita
1967 Geburt in München
1993 – 1998 Studium der freien Kunst an der HfBK, Hamburg
1999 Diplom an der HfBK, Hamburg
2000 – 2001Meisterschüler und Tutor bei Bernh. Joh. Blume
2013 Gründung von ROSSOLOGY
Lebt in Hamburg
Work
  • neurogarten6
  • neurogarten7
  • neurogarten14
About

Einzelausstellungen (Auswahl) :

2002

 * INNENWELTHYPOTHESE

Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg

2003

 * KOSMOPHRENETISCHES SEELENMATERIAL

trottoir, Hamburg

2004

 * INNENWELTHYPOTHESE III

Ausstellungsraum25, Zürich

* INNERE ENTROPIE

Galerie Taubenstrasse, Hamburg

* WO IST MEIN GEHIRN

Permanentes Environment, chemicalmoonbaby, Zürich

2005

 * NEURO COLOR

Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg

2006

 * MEIN HIRN WILL ES SO

Galerie in der Wassermühle, Trittau

* ONTO-LOCHER

ArtFair 06, Köln

2007

 * HARD EDGE HIPPIE BRAIN

WTC, Hamburg

2008

 * WUNSCHHIRN

A.C. Kupper_Modern, Zürich

2009

 * PLATINOID EXTRA

WTC, Hamburg

2010

 * LUXEMBURGERLI FOREVER | MATERIALTEST

Ammann Architekten, Zürich

2011

 * NEUROSENGARTENREAKTOR

Galerie Melike Bilir, Hamburg

Gruppenausstellungen (Auswahl):

2000

 * PROBLEM MALEREI

Kunstverein Gütersloh

2001

 * BAUANLEITUNG

Kunstraum Walcheturm, Zürich, Schweiz

2002

 * SEEYOUATTHEPREMIEREFAIR

Kongresszentrum an der Rauchstrasse, Berlin

2004

 * KUNSTLICHTKONGRESS

Kunstraum Walcheturm, Zürich

* SAMMLUNG TAUBENSTRASSE

Kunsthaus, Hamburg

2005

 * INDEX 05

Kunsthaus, Hamburg

* 317. Wahl, Griffelkunst

6 Farboffsetdrucke, Griffelkunst, Hamburg

2006

 * RATTUS NORVEGICUS

Leopold Hoesch Museum, Düren

2007

 * BAROQUISSIMO

Fondation pour l‘art contemporain Salomon, Alex, Frankreich

* EURASIA ONE

Island6 Arts Center, Shanghai, China

* KEINE ZEICHNUNG, KEIN ZEICHNER

Kunstverein Rügen, Putbus

* RADIKAL SUBJEKTIV

Arthur Boskamp-Stiftung M.1, Hohenlockstedt, Germany

2008

 * STIPENDIATEN 07

Kunsthaus, Hamburg

* DESSINS DE LA COLLECTION CLAUDINE ET JEAN-MARC SALOMON

Salon Du Dessin Contemporain, Paris

* SCULPT-O-MANIA

Stadtgalerie Kiel und Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

* WIR NENNEN ES HAMBURG

Kunstverein Hamburg

2009

 * OLIVER ROSS UND KERIM SEILER STELLEN AUS

Message Salon downtown, Zürich

2010

 * COLLECTION 3

Fondation pour l‘art contemporain Salomon

Château d‘Arenthon, Alex, Frankreich

* LES URBAINES

Lausanne, Schweiz

* Proyeccion | Projektion

10. Velada de Santa Lucia, Maracaibo, Venezuela

2011

 * MONTBLANC YOUNG ARTIST WORLD PATRONAGE

weltweit

* FUZZY DARK SPOT

Raum für Zweckfreiheit, Berlin

* FRIENDS AND LOVERS IN JESTERBURG

Künstlerbuchbibliothek, Kunsthaus Jesteburg

* ALL MY CLEAN FRIENDS AND LOVERS

Message Salon, Zürich

2013

 * ZUVIEL / ZUWENIG?

Kunstverein Arthaus, Ahaus

* LICHT

Ausstellungsprojekt Kapriole von WAV, Hamburg

* FOOL FOR APRIL

Villa Grunholzer, Uster, Schweiz

* BEATITUDE – FRIENDSANDLOVERS

59 Rivoli Aftersquad, Paris

* PUDEL ART BASEL

Golden Pudel Club, Hamburg

* BUTHISMUS | ROSSOLOGY

Galerie Melike Bilir, Hamburg

* TRIPPY HIPPY PASTORALE – FRIENDSANDLOVERS

Reinisch Contemporary, Schloss Kalsdorf/Ilz bei Graz, Österreich

* SELBWALA BEAST

Galerie Genscher zu Gast im Kunstverein zu Rostock

2014

 * NOTAUSGANG AM HORIZONT

Sonderausstellung (kuratiert von Ludwig Seyfarth) des

8. Bremer Kunstfrühlings, Bremen

* 356. Wahl, Griffelkunst

2 Kombinationsdrucke, Griffelkunst, Hamburg

2015

 * DIE WELT IST GANS: VON A – Z

Galerie Melike Bilir, Hamburg

* AUDIOCALL

in Feministische Avantgarde der 1970er Jahre, Kunsthalle, Hamburg

* ZWEI KENNEN SICH – ZWEI NICHT

Frise, Künstlerhaus Hamburg

STIPENDIEN:

 2005

* Künstler zu Gast in Harburg

2007

* Arbeitsstipendium der Stadt Hamburg

2008

* Gast der „Arbeitsgemeinschaft Zürcher Bildhauer“, Zürich

2011 – 2013

* Hans-Günther-Baass-Atelierstipendium, Hamburg